Freitag, 2. Juni 2017

Handy zerschossen, Manipulation der Hauselektrik und neue Folterbilder

Die "Spezialisten" vom Staatsschutz haben grade mein Nokia 930 Handy zerschossen, es lässt sich nicht mehr einschalten. In Foren habe ich erfahren, dass .... irgendein Hardware-Baustein im Eimer sein dürfte. Hier bleibt dann nur noch Dein Händler. Der schickt das Telefon dann an eine lokale aber autorisiere Werkstatt.


Mein iPhone 5 wurde übrigens auch kaputt geschossen im Februar, der "Anschalter" geht nicht mehr...

Genial, Danke Staatsschutz... ich kauf mir gerne ein Neues Handy, dass Ihr dann auch wieder zerschiessen könnt :)


Dazu habe ich herausgefunden, dass der Staatsschutz im grossen Stil die Hauselektrik bei mir manipuliert, sodass man die Foltergeräte in den Wänden, dem Keller und in den Wohnungen neben und über mir nicht mehr abstellen kann, selbst wenn ich alle Sicherungen herausdrehe (siehe Video)



Hier noch ein paar Folter-Bilder:
1.) Beule am Fuss, endlich mal was Neues


 2.) Das Übliche, also Hals, Bauch, Brust, Rücken, Hintern, Penis (nicht gezeigt)










Die meisten Mitarbeiter versuchen aber Verletzungen zu vermeiden, das muss man sagen ! (Also bis auf den BND und die amerikanischen Streitkräfte)
Letztere arbeiten heute, am 2.6.17 wieder besonders unfair. Ohne dem Dienstplan jegliche Beachtung zu schenken, wird seit heute morgen 9Uhr aus vollen Rohren geschossen, ohne Pause.

Diese Vollprolethen wollen keinen Überwachungsauftrag ausführen, sondern einen krankenhausreif schiessen, sonst nichts.
Bereits um 12 Uhr mittags hääte ich mir ein Attest holen sollen in der Langener Klinik, denn mein Hintern und mein Penis waren grün und blau geschossen worden.
Es ist eine Schande, dass die Staatsanwaltschaft sowas zulässt !


 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen