Sonntag, 31. Dezember 2017

Silvester alá polizeilicher Staatsschutz Frankfurt und neues Attest 08.01.18

Wieder ein Attest durch Mitarbeiter der amerikanischen Streitkräfte, diesmal ein knapp Sechzigjähriger, anscheinend hirntoter "Überwacher" aus Krefeld. Den PKW kennt Ihr ja bereit zur Genüge, bedauerlicherweise arbeitet der Herr jedes Wochenende. Am Samstag hatte überflüssigerweise noch ein Mitarbeiter der britischen Streitkräfte aus Gütersloh gearbeitet, man wird also als deutscher Überwachter das ganze Wochenende von Ausländern beschossen, vom Englischen Hooligan 24 Stunden nonstop, selbst wenn man schläft (kein Witz). Dass technisch sowas überhaupt möglich ist, beweist, dass das LKA mit der Programmierung der Überwachungsgeräte total überfordert ist.

Klasse ! In welchem Land leben wir denn hier? Den USA, Großbritannien oder Deutschland ???



Geschossen wurde, wie immer in den letzten zwei Wochen, aus der Wohnung der Familie Almalih über mir, ein Video zur bestialischen Strahlung, die über mir aus der Decke kommt, seht Ihr hier:


Geschwollen waren heute: Augen, Backen, Brust, Bauch, Rücken, Oberschenkel, Leiste, Intimbereich, linker Fuss.










Nein, das ist keine Ausnahme heute, so läuft das seit Dienstag, dem 26.12.17 täglich....überall blau, kennen wir ja schon von den Frankfurter Staatsschutzleitern, ärmlich eben :)

Nun die unrühmlichen Fotos von Silvester:













Das waren übrigens die Übertäter: Wie fast immer bei solchen Verletzungen: Amerikanische Streitkräfte,die entweder aus Krefeld, oder aus Fürstenfeldbruck kommen




Nachtrag 04.04.17

Um Euch nicht zu langweilen gibt´s heute Fotos anderer Körperstellen











Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen